ERHALTUNG VON DENKMALGESCHÜTZTEN IMMOBILIEN

Käufer von denkmalgeschützten Immobilien müssen die Erhaltungs- und Modernisierungskosten tragen.

Der Schutz von Denkmal-Immobilien hat Vorrang vor möglichen finanziellen Verlusten des Eigentümers entschied kürzlich das Bundesverfassungsgericht. (AZ 1 BvR 2140/08)

Käufern von denkmalgeschützten Immobilien seien die Erhaltungs- und Modernisierungskosten zuzumuten und ein Antrag auf Abriss ist damit abzuweisen.