GEFÄLSCHTE VORVERMIETERBESCHEINIGUNG RECHTFERTIGT KÜNDIGUNG

Immer mehr Vermieter erwarten von ihren potentiellen neuen Mietern sogenannte Vorvermieterbescheinigungen, die z.B. Auskunft über ...

Immer mehr Vermieter erwarten von ihren potentiellen neuen Mietern sogenannte Vorvermieterbescheinigungen, die z.B. Auskunft über die Zahlungsmoral der Person geben.

Wer solche Bescheinigungen von angeblichen früheren Vermietern fälscht, riskiert die fristlose Kündigung des Mietverhältnisses. Zu diesem Urteil kamen die BGH-Richter am 9. April (Az.: VIII ZR 107/13) im Falle eines Mieters aus Hamburg, der seinem Vermieter so eine gefälschte Vorvermieterbescheinigung vorgelegt hatte.

Quelle: Handelsblatt.com/ Urteile-Entscheidungen