WIDERRUFSRECHT BEI HEIZÖLBESTELLUNGEN

Neues Urteil des BGH: dem Verbraucher steht nun auch bei Heizöl-Bestellungen ein Widerrufsrecht zu - bis zum Zeitpunkt der Tankbefüllung.

Bis vor Kurzem waren Heizöl-Bestellungen wegen der Preisschwankungen noch vom Widerrufsrecht ausgenommen - das hat ein Urteil des BGH nun geändert:

Die Ausnahme vom Widerrufsrecht sei laut BGH unberechtigt gewesen, da der Verbraucher das Heizöl nicht als Anlage kauft, um darauf zu hoffen, dass der Wert steigt und er es gewinnbringend wieder absetzen kann, sondern schlicht nur zum Heizen.

Das Widerrufsrecht kann jedoch bei der Heizöl-Lieferung erlöschen, nämlich dann, wenn das bestellte Heizöl untrennbar mit dem noch im Tank vorhandenem Heizöl vermischt wird (§ 312g Abs. 2 Nr. 4 BGB). Bis zur Vermischung besteht das Widerrufsrecht des Verbrauchers.

Quelle: www.shopbetreiber-blog.de/2015/07/20/bgh-heizoel-widerrufsrecht/